Therapie I Coaching

Psychotherapie, Beratung, oder doch “nur“ Coaching? Es ist gar nicht so leicht, als Laie die einzelnen Angebote zu unterscheiden und zu wissen: “was brauche ich eigentlich?“. Generell gilt; Sie müssen noch gar nicht wissen, was Sie genau brauchen, wenn Sie Hilfe in Anspruch nehmen. In einem Erst- und Anamnesegespräch schauen wir gemeinsam, was für Sie der richtige Weg sein kann.

Psychologische Beratung und Coaching

Psychologische Beratung und Coaching sind Hilfestellungen in herausfordernden Alltagssituationen, bei Veränderungsprozessen, oder wenn Sie sich persönlich weiter entwickeln wollen. Ich unterstütze Sie z.B. in lösungs- und ressourcenorientierten Gesprächen und setze mit verschiedenen Tools gezielte Impulse. In der gemeinsamen Arbeit entwickeln Sie so ein wachsendes Verständnis für sich und Ihre Situation. Es entstehen neue Sichtweisen und nachhaltige Lösungen für Ihr individuelles Thema. Zudem erfahren Sie Entlastung durch den Austausch und die Reflexion im geschützten Raum. So werden Sie mental gestärkt, Ihre psychische Flexibilität wird aktiviert und Sie kommen wieder in einen gesunden Kontakt zu sich selber, Ihren Bedürfnissen und Zielen.

Gründe für eine psychologische Beratung oder ein Coaching können sein:

Identifizieren eigener Bedürfnisse und Grenzen | Selbstzweifel und Unsicherheiten | Veränderungen der Lebenssituation | Umgang mit Trauer und Verlust | Entscheidungen im Arbeitskontext oder Privatleben | Entwicklung neuer Perspektiven l Überforderungsgefühle | Wiederkehrende Konflikte in Beziehungen

Psychotherapie

Psychotherapie verfolgt das Ziel psychische Leiden mit Krankheitswert zu bearbeiten. Leiden mit Krankheitswert bedeutet: Sie haben erstmalig, oder auch wiederholt in ihrem Leben mit einem, oder verschiedenen psychischen Symptomen zu kämpfen, welche Sie stark in ihrem Alltag einschränken. Vielleicht sind Sie auch bereits wegen dieser Einschränkungen zeitweise, oder langfristig arbeitsunfähig und in Behandlung gewesen.

Gründe für eine Psychotherapie können sein:

Depressionen | Angst-und Panikstörungen | Traumafolgestörungen | Somatoforme und psychosomatische Störungen

Paartherapie I Beziehungstherapie 

In zwischenmenschlichen Beziehungen kommt es zu Konflikten. Das ist ganz normal. Ob in einer Paarbeziehung, zwischen Familienmitgliedern, oder in Beziehungen zu anderen wichtigen Bezugspersonen. Die Ursachen können verschieden sein: alte, festgefahrene Verhaltensmuster und Rollenzuweisungen, oder Veränderungen der gemeinsamen Lebenswelten. Manchmal stehen dann Vorwürfe im Vordergrund, die Auseinandersetzungen spitzen sich zu, alle fühlen sich unverstanden. Nicht selten erschweren, oder verhindern diese Konflikte einen erfüllenden und liebevollen Kontakt zueinander.

Ich unterstütze Sie darin, ihre gemeinsame Dynamik zu erkennen, zu verstehen und zu durchbrechen. Im therapeutischen Prozess entsteht die Möglichkeit, ein tieferes Verständnis für den anderen und sich selbst zu entwickeln und sich wieder wertschätzend zu begegnen. Auf diesem Weg wird eine neue, erfüllendere Beziehung zueinander möglich. 

Gründe für eine gemeinsame Therapie können sein:

häufiges Streiten, Vorwürfe, Missverständnisse | Entfremdungsgefühle | Anpassungsschwierigkeiten an eine neue Rolle: z.B. Heirat, Geburt eines Kindes, Trennung | Ablösungsprozesse zwischen Eltern und Kindern